Bürgermeisterwahl am 15. April

Stadtverordnetenversammlung

Die Tagesordnung der Sitzung der Stadtverordnetenversammlung am 19. März 2018 war mit einigen wichtigen Themen voll gepackt: neben dem schon im Stadtentwicklungsausschuss besprochenen Bebauungsplan für das Kurgebiet Bad Soden gab es aktuelle Berichte zum Sachstand der Schnellbahntrasse Hanau-Fulda/Würzburg, zur Situation zur Betreuung von Asylbewerbern und Flüchtlingen und zu neuen Rahmenbedingungen bei der Beförsterung des Stadtwalds Bad Soden-Salmünster. Die Stadtverordnetenversammlung beschloss, zur Fortentwicklung des Bahnhofs im Stadtteil Salmünster auch kurzfristige Maßnahmen einzufordern, weiterhin die Teilnahme der Stadt am Projekt „Main-Kinzig-Kreis blüht“ und Umsetzungsmaßnahmen zum Grünflächenkonzept für den Kurpark Bad Soden sowie die Verbesserung der Durchflusssituation im Mühlgraben Romsthal.

Stadtverordnetenversammlung

Damit ich’s nicht vergesse, wie eine tagende Stadtverordnetenversammlung von hinten aussieht, habe ich mal ein Bild gemacht.

 

Zu Gast bei ...

#Passionspremiere

Am ersten Samstag der Fastenzeit war es so weit: die Salmünsterer Passion hatte Premiere! Nach einem Empfang in den Räumen des künftigen Mehrgenerationentreffs und einem festlich gestalteten Gottesdienst mit dem Schirmherrn der Veranstaltung, dem Apostolischen Nuntius für Deutschland, Dr. Nikola Eterović, begann am Abend die Premierenaufführung.

Sehr gelungen finde ich in diesem Jahr die Zusammenstellung der Szenen, wie sie Regisseurin Maria Hummel im Ablauf hinter- oder nebeneinander gesetzt hat, sowie die Übergänge dazwischen. Und beachtlich sind auch in dieser Passionssaison die schauspielerischen Leistungen der Darstellerinnen und Darsteller!

Nach der mit verdientem Beifall bedachten Premiere hatte ich noch Gelegenheit, mit den angereisten Gästen aus anderen Passionsspielorten zu sprechen. Längere Zeit unterhielt ich mich mit Lucia und Rolf Zigon aus Oberammergau. Rolf Zigon war nicht nur Passionsdarsteller in Oberammergau (Rolle: Johannes), sondern über Jahre auch Bürgermeister der Gemeinde. Die Passion ist in Oberammergau eine Veranstaltung der Gemeinde, und der Haushalt der Gemeinde wird wesentlich durch die Einnahmen der alle 10 Jahre stattfindenden berühmten Passionsspiele finanziert – mit allen Vor- und Nachteilen, die dieses Modell bereithält!

Natürlich habe ich mich zusammen mit anderen auch an die Frühzeit der Salmünsterer Passion erinnert … in den 80er und 90er Jahren war ich selbst beteiligt, wir haben damals mit einem kleinen Orchester und auf der Kirchenorgel die Aufführungsmusik live gespielt. Und das nicht nur in Salmünster, sondern auch im Aschaffenburger und Gießener Raum!

 

Bürgermeisterwahl am 15. April

#Stadtverordnetenversammlung

Ein Höhepunkt der Sitzung der Stadtverordnetenversammlung am 19. Februar 2018 waren die Pläne für die Gestaltung des #Ortseingangsbereichs Bad Soden. Diesmal durfte ich das Geschehen erstmals seit 25 Jahren als Zuhörer erleben.

Die Grundstückseigentümer legten eine Planung mit Wohnbebauung, ergänzt durch eine gewerbliche Bebauung, im Bereich der Romsthaler Straße vor. Damit steht ein Entwicklungsvorhaben, das ich als Mitglied der Stadtverordnetenversammlung über lange Jahre begleitet und vorangetrieben habe, vor erfolgreichem Abschluss. Wenn auch der Entwurf im Einzelnen noch gestaltet und abgestimmt werden muss, ist heute absehbar, dass der Eingangsbereich des Stadtteils Bad Soden eine wesentliche und spürbare Aufwertung erfahren wird!

Unter dem Tagesordnungspunkt Mitteilungen hat Bürgermeister Büttner in dieser Sitzung übrigens die Reihenfolge der Nennung der sechs Kandidatinnen und Kandidaten auf dem #Stimmzettel bei der Bürgermeisterwahl am 15. April bekanntgegeben.

VOTE 6 clem-onojeghuo-189661-unsplash

Für mich kann man am Wahltermin demnach den Listenplatz 6 votieren – frei nach dem Motto: „das Beste kommt zum Schluss“ oder wie es in Matthäus 19,30 steht:
„so werden die Letzten die Ersten sein“.

Bürgermeisterwahl am 15. April

Bewerbung zur #Bürgermeisterwahl #goProFrank

Über 20 Jahre habe ich im Stadtparlament leidenschaftlich Kommunalpolitik in meiner Heimatstadt Bad Soden-Salmünster gestaltet und mitbestimmt. Hier vor Ort zählt das TUN mehr als das darüber Reden. Demokratie lebt von sachlicher und toleranter Diskussion und der Bereitschaft zu echten Kompromissen (win-win) und der tatsächlichen Realisierung geplanter Vorhaben.

53A063B0-88CC-4ABD-ADF5-F27C045C5A95

Am 15. April 2018 sind wir Bürgerinnen und Bürger unserer Kurstadt Bad Soden-Salmünster (#BSS) im #Kinzigtal zur Bürgermeisterwahl aufgerufen. Damit können wir unsere regionale Zukunft ein Stück weit mitbestimmen. Für dieses verantwortungsvolle Amt habe ich mich selbst zur Kandidatur gestellt und meine bestehenden politischen Ämter niedergelegt.

Unterstützen Sie mit Ihrer Stimme auch weiterhin meine Arbeit.
#BGM-Wahl
? #goProFrank !