Allgemein

25 Jahre DRK-Wasserwacht Birstein

Rettungswurfsack-Zielwerfen am Stausee und Feiern im DRK-Depot Birstein – die DRK-Wasserwacht Birstein des Rotkreuz-Ortsvereins Vogelsberg hat das Jubiläum ihres 25-jährigen Bestehens mit einem Wettbewerb für Hilfsorganisationen und einem Kommersabend begangen.

Beim Wettbewerb am Ahler Stausee, den die Wasserwacht bei strahlendem Frühsommerwetter für Kinder und Jugendliche sowie für erwachsene Mannschaften ausgerichtet hatte, waren an den verschiedenen Stationen rund um den See Geschicklichkeit beim Zielwerfen mit dem Rettungswurfsack gefragt, Schnelligkeit beim Befüllen der Kübelspritze mit Stauseewasser, um mit dem Wasserstrahl aufgestellte Dosen umzuwerfen, und Überblick beim Rückwärtsfahren um eine Boje mit dem Tretboot. Fundierte Kenntnisse in Erster Hilfe mussten die Teilnehmer an einer weiteren Station vorweisen, um eine Herz-Lungen-Wiederbelebung nach einem angenommenen Badeunfall vorzuführen und den Patienten danach zu transportieren. Den Wettbewerb für Kinder und Jugendliche entschieden die Jugend des THW Steinau und das Jugendrotkreuz Schlüchtern, die zusammen alle fünf teilnehmenden Mannschaften als gemischte Mannschaften gemeldet hatten, für sich. Bei den Erwachsenen siegte die Mannschaft der DLRG vor den Mannschaften des DRK-Ortsvereins Niedermittlau und des DRK-OV Steinau. Federführend vorbereitet hatten den Wettbewerb Gemeinschaftsleiter Ralf Oberschelp mit Unterstützung von Wasserwacht-Mitgliedern und Mitgliedern der Feuerwehr Ahl, darunter besonders die Technischen Leiter der Wasserwacht, Marcel Kloberdanz und Jan Oberschelp sowie Wehrführer Christian Hummel.

Die Jubliäumsfeier mündete am Abend in einen Kommersabend im DRK-Zentrum in Birstein. Zu Gast waren zahlreiche Vertreter aus Lokalpolitik und Hilfsorganisationen sowie interessierte Bürger. Der stellvertretende Gemeinschaftsleiter der Wasserwacht, Frank Kleespies, moderierte den Abend und flocht musikalische Zwischenspiele in den Ablauf ein. Kleespies leitete den Abend mit der Feststellung ein, dass die Wasserwacht im 25-sten Jahr ihres Bestehens eine vitale Organisation ist, die “mitten im Leben” steht und ihre Ziele erfolgreich und für andere wahrnehmbar umsetzt. Gemeinschaftsleiter Ralf Oberschelp skizzierte die 25-jährige Geschichte der Wasserwacht, die besonders in den ersten Jahren von einer nachhaltigen Aufbauarbeit und schrittweisen Ausweitung der eigenen Aufgaben und Qualifikationen geprägt war. So ist die Wasserwacht Birstein neben dem Bereich Rettungsschwimmen heute tätig in den Bereichen Motorrettungsboot und Rettungstauchen und betreibt aktive Jugendarbeit.

In Grußworten würdigten die Vertreter aus der Lokalpolitik die Tätigkeit der Wasserwacht und gratulierten zu dem Silbernen Jubiläum. Landrat Thorsten Stolz überbrachte eine Spende des Main-Kinzig-Kreises und betonte besonders, dass die Hilfsorganisationen eine positive Antwort auf die Herausforderungen der Zeit geben, indem sie aktive Unterstützung anbieten und ein positives Signal in die Gesellschaft senden, während andere sich nur gegen Entwicklungen stellen. Die anwesenden Bürgermeister, Gemeinderäte und Gemeindebrandinspektoren aus Birstein, Brachttal und Bad Soden-Salmünster sowie die Vertreter der DLRG und des THW betonten das gute und nahtlose Hand-In-Hand-Arbeiten unter den Hilfsorganisationen sowie in der Zusammenarbeit mit den Gemeinden. Ein besonderes Beispiel stellt dabei die Kooperation der Wasserwacht Birstein mit der Feuerwehr Ahl dar, deren Vorsitzender Matthias Hummel dies in seinem Redebeitrag würdigte und ein Geschenk übergab. Wasserwacht-Landesleiter Bernd Engel, der selbst dem Birsteiner Ortsverein entstammt, überbrachte die Glückwünsche und Grüße des hessischen Rotkreuzverbandes. Der Vorsitzende des DRK-Kreisverbandes Gelnhausen-Schlüchtern sowie des DRK-Ortsvereins Birstein, Heiner Kauck, beschloss den Reigen der Gratulanten mit dem Wunsch an die Wasserwacht, immer wieder zur Weiterentwicklung und zur Überwindung von Schwierigkeiten fähig zu sein. Mit der Siegerehrung der Wettbewerbsteilnehmer und einem Imbiss und Getränken für alle Anwesenden endete die abwechslungsreiche Feier beim gemütlichen Zusammensein im DRK-Zentrum Birstein.

Aktiv für Bad Soden-Salmünster, Allgemein, Termine

Abendveranstaltung Vorstellung #Zukunftsprogramm

In Abendveranstaltungen stelle ich allen Mitbürgerinnen und Mitbürgern derzeit mein Zukunftsprogramm für unsere Stadt Bad Soden-Salmünster vor. Termine in den Stadtteilen Bad Soden und Salmünster haben schon mit reger Beteiligung und lebhaften Diskussionen stattgefunden. Meine Ideen möchte mit den Anwesenden im Dialog teilen  weiter verbessern. Daher haben die Teilnehmerinnen und Teilnehmer die Möglichkeit, die Themen, auf die ich ausführlicher eingehen soll, selbst zu bestimmen und sich mit Fragen und Diskussionen zu beteiligen. 

IMG_1663

Alle noch anstehenden Termine findet man hier:

  • Mittwoch, 21. März 2018 ab 19 Uhr in der Huttengrundhalle, Huttentalstraße 36, Huttengrund
  • Montag, 26. März ab 19 Uhr im Bürgerhaus „Alte Schule“, Schulstraße 9, Stadtteil Ahl
  • Mittwoch, 28. März ab 19 Uhr im Gasthaus „Zum Jossatal“, Salmünsterer Straße 15, Stadtteil Mernes
  • Mittwoch, 4. April ab 19 Uhr in der „Alten Schule“, Stadtteil Alsberg
  • Mittwoch, 11. April ab 19 Uhr im Café Oma, Stadtteil Katholisch Willenroth

Alle Termine sind grundsätzlich thematisch identisch, beziehen aber Besonderheiten und Aktuelles im jeweiligen Stadtteil ein.

http://www.gnz.de/artikelansicht01/noticias/979331/region+bad-soden-salmunster/teamplayer-will-ins-rathaus-3227355

 

Allgemein, Termine

#Chor-Flashmob

„Auf, ihr Brüder! Ehrt die Lieder! Sie sind gleich den guten Taten.
Wer kann besser als der Sänger dem verirrten Freunde raten?
Wirke gut, so wirkst du länger, als es Menschen sonst vermögen.“
(J.W. von Goethe)

Warum ein Chor-Flashmob zur Bürgermeisterwahl?

Wenn ein Orchester zusammen musiziert oder ein Chor zusammen singt, genügt es nicht, dass eine einzelne Person die Aufführung leitet und die Einsätze gibt.
Tatsächlich verlangt dies von jedem einzelnen Musiker oder Sänger viel Aufmerksamkeit und Einfühlungsvermögen für den anderen! Das aufeinander Hören ist hier im Wortsinn notwendig. In diesem aufeinander bezogen Sein entsteht ein Spiegelbild des Miteinanders, wie es in unserer Stadt gelingen kann.

Die kulturtragenden Vereine stärken so den Zusammenhalt und stellen uns ein Zukunftsmodell für lebendige Gesellschaft vor Augen.

Frauenkirche Gruppenbild Luther

Bürgermeisterständchen
BGM-Wahl Salmünster FLASHMOB

CHOR-FLASHMOB am Sonntag, 04. März um 17.00 Uhr, Punkt 17 Uhr auf dem König-Heinrich-Platz im Stadtteil Bad Soden. Das ist der Platz direkt neben dem Spessart-Forum Kultur und der Brunnenpassage in Richtung Kurpark, an dem auch der Brunnen und die kleine Saline stehen: -> https://goo.gl/maps/b1ruvBJSy9s.

#goProFrank.
Erfahren. Engagiert. Echt.

Allgemein, Link, Vereine

40 Jahre Heimat- und Geschichtsverein Bad Soden-Salmünster

„Nur wer die Vergangenheit kennt, kann die Gegenwart verstehen und die Zukunft gestalten.“ (August Bebel)

Der Heimat- und Geschichtsverein unserer Stadt, in dem ich Mitglied bin, feierte sein 40-jähriges Bestehen! Landrat a. D. Karl Eyerkaufer, Landrat Thorsten Stolz und Bürgermeister Lothar Büttner würdigten das Wirken des Vereins. Musikalisch gratulierte  der Kern’sche Männerchor  mit einem Geburtstagsständchen, und das Südhessische Kammerorchester umrahmte die Feier.

In ihrer gewohnt leutseligen Art führte die Vorsitzende Marianne Sperzel durch das Programm und ließ zusammen mit Veronika Sawatzki 40 Jahre Vereinsgeschichte in Bildern und Worten Revue passieren. Geehrt wurden Gründungsmitglieder des Vereins, von denen es weiterhin zahlreiche gibt.

Der Heimat- und Geschichtsverein ist im Jahr 1978 auch aus der Motivation heraus gegründet worden, radikale Entwürfe zur Gestaltung unserer Ortskerne nicht zuzulassen und stattdessen historisches Erbe zu bewahren – was sich heute auch durchgesetzt hat. Ein klarer Beleg dafür, dass der Verein Werte vertritt, die uns allen etwas bedeuten.

Unsere Stadt unterstützt die Bewahrung von historischem Erbe mit einem Stadtarchiv, das übrigens im Jahr 2016 -> mit dem Hessischen Archivpreis ausgezeichnet wurde!

http://www.gnz.de/artikelansicht01/noticias/972612/region+bad-soden-salmunster/titel-3178502

https://osthessen-news.de/n11547642/bad-soden-salmuenster-erhaelt-den-hessischen-archivpreis.html