Aktiv für Bad Soden-Salmünster, Vereine

#Quintessenz unterstützt die „#Hilfe für das verlassene Kind e. V.“

Mit dem Vokalensemble Quintessenz unterstützen wir seit vielen Jahren regelmäßig den Verein „Hilfe für das verlassene Kind e. V.“ in Lauterbach. So haben wir nun auch die beim Weihnachtskonzert gesammelten Spenden in Höhe von 800 € dort übergeben. Und wurden, wie immer, persönlich und herzlich empfangen.

Der Verein ist Träger des Hauses am Kirschberg in Lauterbach. In dieser Einrichtung wird alleinerziehenden Müttern und ihren Kindern in der Weise geholfen, dass die Mütter gleichzeitig eine Ausbildung absolvieren und ihre Kinder behalten und erziehen können. Damit werden sie vor dem Verlassenwerden bewahrt und die oftmals schweren seelischen Folgeschäden vermieden. Diese Art der Kinder- und Jugendhilfe ist einzigartig in Hessen und wird auch von vielen Müttern mit Kindern aus dem Main-Kinzig-Kreis angenommen. Im vergangenen Jahr konnte die Einrichtung ihr 50jähriges Bestehen feiern. Die Hilfe für das verlassene Kind e.V. als QUINTESSENZ traditionell zu unterstützen, ist uns eine Herzensangelegenheit. Wir hoffen, dass unser Spendenengagement etwas Austrahlungswirkung entfacht, und andere motiviert, es gleich zu tun. Damit die vorbildliche Vereinsarbeit auch die nächsten 50 Jahre und darüber hinaus ihr einzigartiges Hilfsangebot aufrecht erhalten und ausbauen kann.

Das Bild zeigt von links Dr. Jens Uffelmann (Quintessenz), Marina Hansel (Spendenbeauftragte des Vereins), Dr. Frank Kleespies (Quintessenz) und Tobias Hoffmann (Geschäftsführung Haus am Kirschberg).

http://www.vorsprung-online.de/mkk/bad-soden-salmuenster/501-bad-soden-salmuenster/126963-vokalensemble-quintessenz-spendet-800-euro-f%C3%BCr-verlassene-kinder.html

Aktiv für Bad Soden-Salmünster, Bürgermeisterwahl am 15. April, Vereine

Mal abtauchen … für die #Hilfsorganisationen und #Vereine!

Die GNZ hatte die Idee an alle Bürgermeisterkandidaten herangetragen, einen kleinen Punkt aus ihrem Programm an einer Stelle zu präsentieren, an der er seine Wirkung entfaltet … für mich Anlass, dem Redakteur Philipp Franz am Kinzigstausee bei Ahl ein Interview unter Wasser zu geben.

Für die Hilfsorganisationen wie Freiwillige Feuerwehr, Rotes Kreuz, Technisches Hilfswerk, Malteser, Johanniter … möchte ich erreichen, dass die Motivation ihrer Mitglieder nicht unter den zahlreichen Formalien leidet, die sie erfüllen müssen. Dazu zählt beispielsweise der Nachweis regelmäßiger Gesundheitschecks, für die entsprechende Fachärzte aufgesucht werden müssen, die nicht überall ansässig sind. Bei der Bewältigung solcher Anforderungen möchte ich den Hilfsorganisationen künftig zur Seite stehen. Im konkreten Fall kann das bedeuten, zu organisieren, dass ein Mediziner an einem Wochenende hier in unserer Stadt für die Untersuchung vor Ort ist. Aber auch für andere Vereine wird der formale Aufwand nicht weniger. Sie alle verdienen unsere Unterstützung, denn ihr Engagement ist wertvoll für unsere Gesellschaft!

http://www.gnz.de/artikelansicht01/noticias/985514/region+bad-soden-salmunster/den-rettern-das-leben-erleichtern-3266006

Aktiv für Bad Soden-Salmünster, Termine, Vereine

Verein der Freunde Guilherand-Granges

Der Versöhnung folgte die Neugier auf den Nachbarn auf der jeweils anderen Seite des Rheins. Und diese Neugier, das ist auch unsere Aufgabe, die muss erhalten bleiben, von Generation zu Generation weitergegeben werden. Denn wer nicht neugierig ist, dem kann man es auch durch einen Vertrag nicht befehlen, sich für den anderen zu interessieren. (François Hollande)

Der Verein der Freunde Guilherand-Granges konnte in seiner Jahreshauptversammlung auf ein Jahr zurückblicken, in dem das 20jährige Jubiläum der Partnerschaft mit der im Ardèche gelegenen französischen Stadt in Frankreich begangen wurde. Als Vereinsmitglied war ich damals selbst mitgefahren in den Süden Frankreichs und erinnere mich gern an den Festakt, aber auch an das Konzert, das Zaz an diesem Wochenende auf der Burg Crussol oberhalb der Stadt gab – an einem schwülwarmen Sommerabend, an dem auch die Nacht kaum Abkühlung brachte.

Karin von Sicard als frischgewählte Erste Vorsitzende leitete die Versammlung souverän und zügig und stellte auch einige neue Ideen vor: … zum Beispiel gibt’s das Partnerschaftssymbol der Verschwisterung zwischen Guilherand-Granges und Bad Soden-Salmünster jetzt auch in Farbe, so wie man es auf dem Bild sieht!

Aktiv für Bad Soden-Salmünster, Allgemein, Termine

Abendveranstaltung Vorstellung #Zukunftsprogramm

In Abendveranstaltungen stelle ich allen Mitbürgerinnen und Mitbürgern derzeit mein Zukunftsprogramm für unsere Stadt Bad Soden-Salmünster vor. Termine in den Stadtteilen Bad Soden und Salmünster haben schon mit reger Beteiligung und lebhaften Diskussionen stattgefunden. Meine Ideen möchte mit den Anwesenden im Dialog teilen  weiter verbessern. Daher haben die Teilnehmerinnen und Teilnehmer die Möglichkeit, die Themen, auf die ich ausführlicher eingehen soll, selbst zu bestimmen und sich mit Fragen und Diskussionen zu beteiligen. 

IMG_1663

Alle noch anstehenden Termine findet man hier:

  • Mittwoch, 21. März 2018 ab 19 Uhr in der Huttengrundhalle, Huttentalstraße 36, Huttengrund
  • Montag, 26. März ab 19 Uhr im Bürgerhaus „Alte Schule“, Schulstraße 9, Stadtteil Ahl
  • Mittwoch, 28. März ab 19 Uhr im Gasthaus „Zum Jossatal“, Salmünsterer Straße 15, Stadtteil Mernes
  • Mittwoch, 4. April ab 19 Uhr in der „Alten Schule“, Stadtteil Alsberg
  • Mittwoch, 11. April ab 19 Uhr im Café Oma, Stadtteil Katholisch Willenroth

Alle Termine sind grundsätzlich thematisch identisch, beziehen aber Besonderheiten und Aktuelles im jeweiligen Stadtteil ein.

http://www.gnz.de/artikelansicht01/noticias/979331/region+bad-soden-salmunster/teamplayer-will-ins-rathaus-3227355

 

Aktiv für Bad Soden-Salmünster, Link

50 Jahre #DRK-Bereitschaft Mernes-Jossgrund

Helfen, ohne zu fragen wem! (Henri Dunant)

Vor 50 Jahren wurde in unserem Stadtteil Mernes die -> DRK-Bereitschaft Mernes-Jossgrund gegründet. So war es Zeit, das einmal richtig zu feiern!

Sehr eindrücklich wurden den zahlreichen Gästen die 50 Jahre präsentiert: Zu jedem Jahrzehnt gab es historische Fakten, die Rotkreuz-Uniform dieses Jahrzehnts wurde präsentiert, Bilder von Übungen und Zusammenkünften vorgeführt, DRK-Ikone Theresia Kleespies erzählte die Anekdote des Jahrzehnts, und ich steuerte am Klavier einen passenden Hit aus der Zeit bei.

So konnte Bereitschaftsleiterin Antonia Kistner durch ein gut vorbereitetes und abwechslungsreiches Programm führen. Zahlreiche Gäste aus Politik, befreundeten Hilfsorganisationen und Vereinen steuerten Grußworte bei. Und eingeleitet wurde die Veranstaltung mit einer Andacht.

Die DRK-Bereitschaft Mernes-Jossgrund ist eine vitale und leistungsfähige Organisation, die zudem über ein aktives Jugendrotkreuz verfügt. Damit besteht berechtigte Hoffnung, dass auch in spätestens 50 Jahren wieder gefeiert werden kann …

Aktiv für Bad Soden-Salmünster

Vernissage des #Kunstkreises in Salmünster im ehemaligen #Kosidlo

Zwei Tage vor der #Passionspremiere hat der Kunstkreis Bilder zur Passion im ehemaligen #Kosidlo-Gebäude in einer weiteren Vernissage vorgestellt. Gegenüber der Ausstellung in Gelnhausen, wo ca. 25 Bilder zu sehen sind, ist das Spektrum auf ca. 55 Bilder mit vielen eindrucksvollen Werken wesentlich erweitert. Dominika Macha hat uns bei der Eröffnung die Hintergründe mit wohlgesetzten Worten näher gebracht. Die Ausstellung wird während der vollen Spielzeit in den Pausen zu besichtigen sein.

Auch diese Veranstaltung habe ich musikalisch unterstützt: zusammen mit Mia Macha mit einem Lied nach dem Sonnengesang des Franziskus und dem bekannten Neuen Geistlichen Lied „Wenn das Brot, das wir teilen“ sowie einer Klavierfassung von „From A Distance“ – die Betrachtungsperspektive kann nicht nur für den Eindruck eines Bildes wesentlich sein, sondern ist es auch für unseren Blick auf die Welt: Schein und Sein.

Man spürt, dass die Räume des ehemaligen Kosidlo, die die Passionsspieler und die Mitglieder des Kunstkreises für diesen Zweck schon vor ihrer grundlegenden Renovierung gestaltet haben, einen guten Rahmen für den künftigen #Generationentreff abgeben werden. Hier kann nach und nach etwas entstehen, das belebend in den Ortskern des Stadtteils Salmünster ausstrahlt und seine Wirkung in der Gesamtstadt entfaltet.

http://www.kunstkreis-badsodensalmünster.de/kooperation-zur-passion-2018/

https://brain1966.wordpress.com/2018/02/18/glaubt-handelt/

Aktiv für Bad Soden-Salmünster

Vernissage des #Kunstkreises mit Passionsbildern in Gelnhausen

Eine eindrucksvolle Veranstaltung war die Vernissage des Kunstkreises Bad Soden-Salmünster im #Main-Kinzig-Forum in Gelnhausen! Die Bilder, die die Mitglieder des Kunstkreises aus Anlass der diesjährigen #Passionsaufführungen angefertigt haben, sprechen jedes für sich eine individuelle, klare und emotionale Sprache. Gern habe ich als Vereinsmitglied des Kunstkreises die musikalische Gestaltung der Vernissage übernommen und dazu eine Truhenorgel genutzt, die uns freundlicherweise vom evangelischen Kirchenkreis Gelnhausen zur Verfügung gestellt wurde.

Dem spirituellen Charakter der Bilder konnte ich so ein musikalisches Pendant zur Seite stellen.

http://www.gnz.de/artikelansicht01/noticias/964844/region+bad-soden-salmunster/jesu-leidensweg-ist-immer-noch-aktuell-3146307

https://www.mkk.de/buergerservice/lebenslagen_1/sport_kultur_ehrenamt/40_kultur/veranstaltungen_4/veranstaltungen_5.html