Aktiv für Bad Soden-Salmünster, Vereine

#Quintessenz unterstützt die „#Hilfe für das verlassene Kind e. V.“

Mit dem Vokalensemble Quintessenz unterstützen wir seit vielen Jahren regelmäßig den Verein „Hilfe für das verlassene Kind e. V.“ in Lauterbach. So haben wir nun auch die beim Weihnachtskonzert gesammelten Spenden in Höhe von 800 € dort übergeben. Und wurden, wie immer, persönlich und herzlich empfangen.

Der Verein ist Träger des Hauses am Kirschberg in Lauterbach. In dieser Einrichtung wird alleinerziehenden Müttern und ihren Kindern in der Weise geholfen, dass die Mütter gleichzeitig eine Ausbildung absolvieren und ihre Kinder behalten und erziehen können. Damit werden sie vor dem Verlassenwerden bewahrt und die oftmals schweren seelischen Folgeschäden vermieden. Diese Art der Kinder- und Jugendhilfe ist einzigartig in Hessen und wird auch von vielen Müttern mit Kindern aus dem Main-Kinzig-Kreis angenommen. Im vergangenen Jahr konnte die Einrichtung ihr 50jähriges Bestehen feiern. Die Hilfe für das verlassene Kind e.V. als QUINTESSENZ traditionell zu unterstützen, ist uns eine Herzensangelegenheit. Wir hoffen, dass unser Spendenengagement etwas Austrahlungswirkung entfacht, und andere motiviert, es gleich zu tun. Damit die vorbildliche Vereinsarbeit auch die nächsten 50 Jahre und darüber hinaus ihr einzigartiges Hilfsangebot aufrecht erhalten und ausbauen kann.

Das Bild zeigt von links Dr. Jens Uffelmann (Quintessenz), Marina Hansel (Spendenbeauftragte des Vereins), Dr. Frank Kleespies (Quintessenz) und Tobias Hoffmann (Geschäftsführung Haus am Kirschberg).

http://www.vorsprung-online.de/mkk/bad-soden-salmuenster/501-bad-soden-salmuenster/126963-vokalensemble-quintessenz-spendet-800-euro-f%C3%BCr-verlassene-kinder.html

Aktiv für Bad Soden-Salmünster, Bürgermeisterwahl am 15. April, Vereine

Mal abtauchen … für die #Hilfsorganisationen und #Vereine!

Die GNZ hatte die Idee an alle Bürgermeisterkandidaten herangetragen, einen kleinen Punkt aus ihrem Programm an einer Stelle zu präsentieren, an der er seine Wirkung entfaltet … für mich Anlass, dem Redakteur Philipp Franz am Kinzigstausee bei Ahl ein Interview unter Wasser zu geben.

Für die Hilfsorganisationen wie Freiwillige Feuerwehr, Rotes Kreuz, Technisches Hilfswerk, Malteser, Johanniter … möchte ich erreichen, dass die Motivation ihrer Mitglieder nicht unter den zahlreichen Formalien leidet, die sie erfüllen müssen. Dazu zählt beispielsweise der Nachweis regelmäßiger Gesundheitschecks, für die entsprechende Fachärzte aufgesucht werden müssen, die nicht überall ansässig sind. Bei der Bewältigung solcher Anforderungen möchte ich den Hilfsorganisationen künftig zur Seite stehen. Im konkreten Fall kann das bedeuten, zu organisieren, dass ein Mediziner an einem Wochenende hier in unserer Stadt für die Untersuchung vor Ort ist. Aber auch für andere Vereine wird der formale Aufwand nicht weniger. Sie alle verdienen unsere Unterstützung, denn ihr Engagement ist wertvoll für unsere Gesellschaft!

http://www.gnz.de/artikelansicht01/noticias/985514/region+bad-soden-salmunster/den-rettern-das-leben-erleichtern-3266006

Aktiv für Bad Soden-Salmünster, Termine, Vereine

Verein der Freunde Guilherand-Granges

Der Versöhnung folgte die Neugier auf den Nachbarn auf der jeweils anderen Seite des Rheins. Und diese Neugier, das ist auch unsere Aufgabe, die muss erhalten bleiben, von Generation zu Generation weitergegeben werden. Denn wer nicht neugierig ist, dem kann man es auch durch einen Vertrag nicht befehlen, sich für den anderen zu interessieren. (François Hollande)

Der Verein der Freunde Guilherand-Granges konnte in seiner Jahreshauptversammlung auf ein Jahr zurückblicken, in dem das 20jährige Jubiläum der Partnerschaft mit der im Ardèche gelegenen französischen Stadt in Frankreich begangen wurde. Als Vereinsmitglied war ich damals selbst mitgefahren in den Süden Frankreichs und erinnere mich gern an den Festakt, aber auch an das Konzert, das Zaz an diesem Wochenende auf der Burg Crussol oberhalb der Stadt gab – an einem schwülwarmen Sommerabend, an dem auch die Nacht kaum Abkühlung brachte.

Karin von Sicard als frischgewählte Erste Vorsitzende leitete die Versammlung souverän und zügig und stellte auch einige neue Ideen vor: … zum Beispiel gibt’s das Partnerschaftssymbol der Verschwisterung zwischen Guilherand-Granges und Bad Soden-Salmünster jetzt auch in Farbe, so wie man es auf dem Bild sieht!

Vereine, Zu Gast bei ...

Faszination #Blasmusik – Jahreskonzert des Musikvereins #Cäcilia

In seinem Jahreskonzert hat der Musikverein Cäcilia ein mitreißendes Programm präsentiert, in dem klassische Werke von Richard Strauss oder Georges Bizet ebenso ihren Platz fanden wie Polkas und Walzer und natürlich zeitgemäße Kompositionen und Bearbeitungen für modernes Blasorchester. Dirigent Jaroslav Zakoucky leitete die Aufführung souverän und unaufgeregt, und Moderator Stefan Zengerle hatte wie gewohnt interessante Fakten für die Zuhörerinnen und Zuhörer auf Lager.

Die Entwicklung des Jugendorchesters „Starker Sound“ verfolge ich nun schon einige Jahre, und es geht jetzt richtig steil nach oben … Leiter Joschi von Sarközy leistet exzellente Arbeit, die sich in der Leistungsfähigkeit des Ensembles klar niederschlägt!

Vereine, Zitate, Zu Gast bei ...

Frühlingserwachen beim #Kunstkreis

„Er ist’s – Frühling lässt sein blaues Band wieder flattern durch die Lüfte … “
(Eduard Mörike)

Über 50 Bilder zum Thema Frühlingserwachen hat der #Kunstkreis in der Brunnenpassage der #Spessart-Therme ausgehängt und in einer Vernissage präsentiert. Zusammen mit den Passionsbildern sind damit derzeit über 100 Bilder des Kunstkreises in unserer Stadt zu sehen – es ist eine bewundernswerte Kreativität und Produktivität, die dieser Verein seit nunmehr zwei Jahren an den Tag legt.

Eingeführt in die Ausstellung hat mit wohlgesetzten Worten wieder Dominika Macha, und musikalisch bereichert hat die Veranstaltung Helga Weber an der Soloflöte. Zu den Veranstaltungen des Kunstkreises, in dem ich Mitglied bin, zieht es mich einfach immer wieder hin …

Link, Vereine, Zitate, Zu Gast bei ...

175 Jahre Kern’scher #Männerchor

„Auf, ihr Brüder! Ehrt die Lieder! Sie sind gleich den guten Taten.
Wer kann besser als der Sänger dem verirrten Freunde raten?
Wirke gut, so wirkst du länger, Als es Menschen sonst vermögen.“ (J.W. von Goethe)

Einer der ältesten Vereine unserer Stadt und der älteste im Stadtteil Salmünster, der Kern’sche Männerchor, kurz #KMC genannt, feiert in diesem Jahr sein 175-jähriges Bestehen!

Gestern war die Auftaktveranstaltung zum Jubiläumsjahr. Beim Publikum kam keine Langeweile auf: Bunt folgten Redebeiträge, Musikalisches von den Chören des KMC unter der Leitung von #Musikdirektor Alexander Zahn, Solobeiträge von Natascha Jung, Ehrungen von Vereinsmitgliedern und Moderationen von Tanja Steinbock aufeinander.

In 175 Jahren Vereinsgeschichte hat es der KMC verstanden, Tradition und Innovation geschickt zu vereinen – was stets ein Erfolgsgeheimnis für langes Bestehen ist.

Ein weiter Schritt auf diesem Weg war es vor fünf Jahren, neben dem Männerchor einen gemischten Chor ins Leben zu rufen. Auch im Vorstand stehen dem Vorsitzenden Bernd Juraschek daher heute nicht nur Männer, sondern auch Damen zur Seite und gestalten die Zukunft des Vereins verantwortlich mit!

Bürgermeisterwahl am 15. April, Vereine, Zu Gast bei ...

#Probenbesuch MV Salmünster

„Man muss die Musik des LEBENS hören, die meisten hören nur die Dissonanzen“ (Theodor Fontane)

COLLAGE Probenbesuch MV Salmünster

Musik verbindet. Und kennt keine Grenzen. Ob Chormusik, Orgelmusik, Big Band oder großes Orchester. Musiker leben echte Gemeinschaft, mit der ich verbunden bin und in der ich mich sehr wohlfühle. Nach der Probe der Musikvereins 1921 Salmünster durfte ich die Musikerinnen und Musiker des Vereins einladen, die Bürgermeisterwahl 2018 aktiv mit Ihrer Stimme zu unterstützen.